print this page

Wir bilden aus, Wir bilden fort:

Menschlich, Kompetent und Praxisnah

Führungswerkstatt zur Entlastung

Führungswerkstatt zur Entlastung

für Verantwortliche der mittleren und unteren Führungsebene

Unseren aktuellen Kursflyer finden Sie hier.

1Welche Ziele verfolgt die Fortbildung?

Führen ist sehr häufig eine anspruchsvolle, belastende und zuweilen auch einsame Tätigkeit. Führungskräfte brauchen deshalb in besonderem Maße die Möglichkeit, sich zu entlasten, ihr berufliches Handeln zu reflektieren und sich auch mit ihrem Verständnis von Führung sowie ihrer Führungsrolle auseinander zu setzen.

Entlastendes und ermutigendes Führungsverhalten lässt sich nicht in einer einzigen Fortbildung erlernen. Um sich als Führungskraft dauerhaft ermutigend und hilfreich für alle am beruflichen Alltag Beteiligten in das tägliche Miteinander einbringen zu können, ist es notwendig, sich systematisch und kontinuierlich mit sich selbst sowie seinen eigenen Werten, Einstellungen und Grundhaltungen, die einen im Umgang mit sich selbst und anderen prägen, auseinander zu setzen.

Denn: Das eigene Verständnis von Führung sowie die eigene persönliche und berufliche Entwicklung entscheiden vor allem auch über das eigene Führungsverhalten!

Im Rahmen der Fortbildung erhalten Sie die Gelegenheit, sich mit Ihren Aufgaben und Ihrer Rolle als Führungskraft auseinander zu setzen und Ihr Verhalten im Umgang mit Ihren Mitarbeiter/Innen zu reflektieren, um auf diesem Weg zukünftig mehr Sicherheit und Zufriedenheit im Umgang mit sich selbst und mit Ihren Mitarbeiter/Innen zu erlangen bzw. zu erleben.

2Wie sehen die Methoden aus?

Wir legen Wert auf praxisnahes und direkt umsetzbares Vorgehen. Deshalb steht im Mittelpunkt der Fortbildung v.a. der lebendige Austausch in der Gruppe und damit auch die persönliche Entlastung der Teilnehmenden im Zusammenhang mit den von ihnen in ihrem Berufsalltag zu bewältigenden Aufgaben und Anforderungen. Zudem sollen den Teilnehmer/Innen durch Theorieimpulse neue Erfahrungsräume und Möglichkeiten zur persönlichen Entlastung eröffnet werden. Dabei leiten uns die Grundsätze Carl Rogers: Echtheit der Person, Wertschätzung des Anderen und Empathie für unser Gegenüber.  

3Was sind die Inhalte?

  • Reflexion bisheriger Leitungserfahrungen; Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsverhalten sowie mit zukünftigen Leitungsaufgaben
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Wertesystem und den eigenen Grundhaltungen im Umgang mit Vorgesetzten sowie im Umgang mit Mitgliedern des eigenen Teams
  • Auseinandersetzung mit den Anforderungen an eine Führungskraft in der „Sandwich“ – Position und den die Führungskraft in dieser Position belastenden Faktoren
  • Möglichkeiten der eigenen Entlastung erkennen
  • Kompetenzbereiche von Führung kennenlernen
  • Konfliktbewältigungsstrategien betrachten und erweitern
  • Auf Wunsch werden im Rahmen der Weiterbildung ein Gesprächskreis und Einzelsupervisionen angeboten.

4Wen sprechen wir an?

Verantwortliche der unteren und mittleren Führungsebene aus dem Sozial- und Pflegebereich.

5Kursdauer

3 Tage mit der Option auf eine fortlaufende Gesprächsgruppe für Reflexion und Austausch

6Termine

12. - 13. März 2018

7Abschluss

Zertifikat der Paritätischen Schulen für soziale Berufe gGmbH

8Unterrichtsort und -zeiten

Paritätische Schulen für soziale Berufe gGmbH
Inselstr. 30
77756 Hausach

jeweils 9.00 - 16.15 Uhr

9Anmeldung

Anmeldeschluss: 09. Februar 2018

Das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen.
Bitte senden Sie dieses vollständig ausgefüllt und unterschrieben an uns zurück.

Unsere Teilnahmebedingungen können Sie unter folgendem Link einsehen.

10Teilnehmerzahl

Mindestens 6, maximal 12 TeilnehmerInnen

11Kursgebühren

Die Kursgebühr beträgt 279,- €. Die Kursgebühren beinhalten Zertifikat, Getränke und kalten Mittagssnack.

12Kursleitung

Oliver Heitz
Schulleiter, Erziehungswissenschaftler M.A.

13Dozent/in

Axel Henning,
Diplom –Sozialpädagoge (FH), Zusatzausbildung in personzentrierter Gesprächsführung (GwG), langjährige Erfahrung in Qualifizierung, Fortbildung und Supervision